TermServ Neuigkeiten

Weitere Neuigkeiten

A:Z:E projektZeiterfassungnews...
A:Z:L Lohnbewertung news...
A:Z:P Personaleinsatzplanung news...
WinTerm Softwareterminal news...

A:Z:K Zutrittskontrolle news...

ProVIS KASSE news...

A:Z:E Zeiterfassung
Mehr Zeit, weniger Stress!

TermServ Version 9.10 - Echtzeitsteuerung von CRT/Codekey/rdata Terminals der Serien 800, 6xx, 4xx und TC200

4. Mai 2017

Buchen

Ein-Tasten-Wechsel - Das Terminal kann jetzt so konfiguriert werden, dass für den Wechsel auf einen Betreff (z.B. Dienstweg) nur mehr ein Tastendruck und die Identifikation notwendig sind. Wieder eine "Einfacher geht's nicht!"-Funktion.

Berechtigungsprüfung - Buchungsverbotsstatus und Betreffrechte werden beim Buchen geprüft. Es wird eine Fehlermeldung ausgegeben, wenn die Betreffwahl nicht erlaubt ist, die letzte Buchung bleibt dabei unverändert. Damit wird das Erfassen ungültiger Barcodes unterbunden.

Barcodeerfassung - Projekte können mit einem Barcodescanner am TC800 eingescannt werden. Wenn dem Scanner ein Postfix programmiert wird, sind keine Tastendrücke im Projektmodus notwendig. Mitarbeiter müssen projektpflichtig sein.

Betreffsyntaxprüfung - Der zu erfassende Betreff kann auf formelle Richtigkeit geprüft werden.

Stille Erfassung - Die stille Erfassung neuer Betreffe beim Buchen kann eingerichtet werden. Die Benutzergruppe „Alle“ wird dabei auf neue Projekte buchungsberechtigt.

Mehrtägige Anwesenheit (Bereitschaftsdienste) - Anwesenheit mit mehr als 24 Stunden kann nun durch Drücken der Terminaltaste GEHT gebucht werden. Bei der Einrichtung kann die maximale Anwesenheitsdauer (z.B. 60 Stunden) bestimmt werden.

Echtzeit Pausenschnitt - Pausen können bei Zeitmodellen mit fixer Pause in Echtzeit rausgeschnitten werden. Der Zeitmodellkalender wird dabei berücksichtigt.

Buchungen werden während der Sicherungspause nicht abgeholt, erst danach.

Verzögerter Start des Projektmodus - Beim Start des TermServ wird der Projektmodus für eine einstellbare Zeit nicht aktiviert, damit Offline-Buchungen nicht ignoriert werden, sondern einen automatischen Eintrag generieren.

Bugfix: Beim Wechsel in der selben Minute wurde anstatt die Endzeit zu leeren, der Wert „00:00“ geschrieben.
<< nach oben

Zutrittskontrolle

Unprotokollierter Zutritt - Das Terminal TC800 kann für den unprotokollierten Zutritt konfiguriert werden. Dabei kann abhängig vom Leser ein Ausgang geschaltet, sprich eine Tür oder ein Drehkreuz geöffnet werden. Entweder beide Leser schalten das Terminalrelais oder je nach Einstellung. Ausgänge werden aktiviert, wenn der Mitarbeiter erkannt wurde.
VORTEIL: Die Zutrittskontrolle A:Z:K muss nicht erworben werden.
NACHTEIL: Das funktioniert nur online, mit Verbindung zum Server. Zutritte werden nicht protokolliert.
<< nach oben

Blindbuchungsvorgabe

Vorgabe der Buchungsart beim externen Leser - Der externe Leser kann so konfiguriert werden, dass immer eine bestimmte Buchungsart durchgeführt wird z.B.:
0, Automatisch Kommt/Geht
1, Kommt/Wechsel auf den Vorgabebetreff oder Anwesend
2, Keine Buchung, nur Tür auf.
<< nach oben

Identifikation

Transponderkonfiguration - Die Länge der ID kann nun vom Standard abweichend eingestellt werden, wenn dies der Leser des Teminals unterstützt. TermServ liest die Terminalstruktur-Datenbank und stellt sich darauf ein. Die ID-Länge muss ein Vielfaches von 2 sein.
<< nach oben

Jahreswechsel

Upgrade: Der Jahresübertrag kann nun auch erfolgen, wenn eine Anwendung noch auf einem anderen Arbeitsplatz läuft. Betreffe und Terminbuchungen werden jetzt trotzdem korrekt übernommen.
<< nach oben

Echtzeitprotokoll

Bugfix Beim „Wechseln“ wurde der Betreff im EZP nicht mitgespeichert. Das EZP (9.01) wurde angepasst.
<< nach oben

Log

Log wird mit Applikations-, Versions- und Geräteinfo geschrieben. Beim Service wird auch das Ende geloggt.
<< nach oben

Terminalkonfiguration

Funktions-Softtasten für Touchterminals wurden von 64..71 auf 176..183 verlegt um den ASCII_Bereich für Barcodescans frei zu bekommen.
<< nach oben

Allgemein

Handbuch aktualisiert und als PDF im Setup enthalten.
<< nach oben

Installation

Registry Eintrag HKLM anstatt HCKU wird verwendet. Nur relevant für den Dienst und Client-Module.

Vorgeschlagener DB-Ordner: AZEdb statt AZE

Autostart Eintrag muss ausgewählt werden, sonst erfolgt er nicht.

Englische Version (deutsche Hilfe)
<< nach oben

Über uns | Kontakt | ©2017 CRT software