Zeiterfassung Eigenschaftsliste

Für alle Branchen und Betriebsgrößen!

Profitieren Sie durch

AZE CD-Box

A:Z:E - Es lohnt sich!

A:Z:E
CRT Zeitwirtschaftslösungen Produktbeschreibung ausdrucken und weitergeben.

A:Z:E Zeiterfassung Glossar - Begriffe in alfabetischer Reihenfolge


A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


A Abteilung
Mitarbeiterauswahlkriterium
Anwesenheitserfassung


in Echtzeit, nachträglich, direkt am PC mit der Tastatur, elektronisch kontaktlos mit RFID Transpondern, Magnetkarten, Barcodes, auf jedem Gerät im Netzwerk,
mobil per SMS vom Handy
  Anwesenheitsliste in Echtzeit
  Arbeitszeiten s. Arbeitszeitmodelle.
  Arbeitszeitgesetz österreichisches Arbeitszeitgesetz AZG, deutsches Arbeitszeitgesetz (ArbZG) , schweizer Arbeitsgesetz (ArGV 1) , slowenisches Arbeitszeitgesetz (zakon o delovnem času)
  Arbeitszeitmodelle bis zu 46000 , Fixzeit, Gleitzeit, Regie/Honorar, Schichten. Bestimmen die Sollarbeitszeit für beliebige Tage und ermöglichen die Berechnung von arbeitszeitabhängigen Zulagen.
  Arbeitszeiterfassung s. Anwesenheitserfassung, Projektzeiterfassung, Betriebsdatenerfassung
  Aufzeichnungspflicht Unter anderem in Deutschland und Österreich sind Unternehmer gesetzlich verpflichtet die Arbeitszeiten Ihrer Mitarbeiter aufzuzeichnen.
  Automatischer Schichtwechsel Erkennung der zur Kommt-Zeit des Mitarbeiters passenden Periode im Zeitmodell, damit z.B. Schichtzulagen richtig errechnet werden.
  Auswertungen s. Berichtgenerator, s. Module A:Z:E, A:Z:L, A:Z:P , A:Z:K
   
<< nach oben
B BDE Betriebsdatenerfassung Erfassen von betrieblich relevanten Daten wie z.B. Produktions- und Ausschussmengen, Maschinenzeiten etc.
  Benutzergruppen beliebige Teams von Mitarbeitern .
  Berichtgenerator List&Label V.8, V.13 ermöglicht das individuelle Gestalten aussagekräftiger und optisch ansprechender Berichte und Grafiken.
  Branchen alle
  Buchungsinfo Beim Buchen oder in der Zeitbuchungstabelle zusätzlich einen beliebigen Text eintragen.
  Berechtigungen Berechtigungen können Sie für Benutzer und Projekte vergeben. So schützen Sie Ihre Daten und vermeiden Korrekturaufwand durch Fehlbuchungen.
   
<< nach oben
D Designer s. Berichtgenerator
  Datenbank standard Fileserver, optional Client/Server
   
<< nach oben
E Echtzeit Buchen, s. Anwesenheitsliste, s. Echtzeitprotokoll
  Echtzeitprotokoll Modul EZP. Buchungen vom Terminal oder WinTerm können optional zusätzlich für Protokollzwecke an einem anderen Ort gespeichert werden.
  Einarbeiten  
  Entgeltfortzahlung  
  Erweiterte Bandbreite Besonderheit der österr. Metaller Kollektivvertrags
  Essensanmeldung Modul EAV. Mitarbeiter können in einem einstellbaren Zeitraum am Terminal ein Mittagsmenü auswählen.
   
<< nach oben
F Fehlzeiten Bezahlte und unbezahlte.
  Feiertage Für alle gültig oder für bestimmte Glaubensbekenntnis.
  Freier Text s. Buchunginfo.
   
<< nach oben
G Gruppierung s. Projektgliederung
   
<< nach oben
H    
   
<< nach oben
I Interessensvertretung Kollektivvertrag, Betriebsvereinbarung
   
<< nach oben
J Jahresübersicht  
   
<< nach oben
K Kollektivvertrag alle
Kostenstellen  
Kostenträger  
Krankenstand Stunden und Tage, auch an Sonntagen, opt. an Feiertagen (SLO).
   
<< nach oben
L Lohnarten für Produktiv- und Fehlzeit sowie Zulagen und Statistik
  Linux Datenbank kann im Fileserver-Betrieb mit dem Samba-Server betrieben werden. Client/Server-Betrieb ebenfalls möglich. Anwendung nur Windows ab Win 95.
  << nach oben
M Modelle s. Arbeitszeitmodelle
Modellkalender s. Zeitmodellkalender
Mehrsprachigkeit Derzeit (3/2008) sind die wichtigsten Module in deutsch und slowenisch verfügbar. Weitere Sprachen auf Anfrage.
 
<< nach oben
N Nachtschichten Nachtschichtschwerarbeitsgesetz NSCHG
Netzwerkfähigkeit Windows, Netware, Linux
   
<< nach oben
O open source nicht geplant , notarielle Quellcode Hinterlegung möglich. S. Linux.
   
<< nach oben
P

Pausenabzug

A:Z:L, s. Pausenberechnung
  Pausenberechnung Pausen können aus Lücken errechnet oder gebucht werden. Mehr zur Pausenberechnung >>
  Pausenbewertung s. Pausenberechnung
  Pausenbuchung A:Z:E, WinTerm
  Pausentypen  
  Personaleinsatzplanung Modul A:Z:P
  Projektgliederung Individuell mit Separatoren.
  Projektstatus Beliebig viele Stati.
  Projektzeiterfassung Beim Buchen eine Tätigkeit und optional eine Beschreibung angeben
 
<< nach oben
R Raucherpausen s. Pausenberechnung
  Reise  
  Regieleistungen s. Arbeitszeitmodelle
  Rechte s. Berechtigungen
 
<< nach oben
S Schichten s. Arbeitszeitmodelle
Schichtplan s. Personaleinsatzplanung
Schnittstellen diverse, allen konfigurierbar.
Sonderwertung  
Stundensatz Datumsgebundene Mitarbeiterstundensätze, drei Tätigkeitssätze.
Stundenzettel Nachträgliches Erfassen von Zeiten für eine Gruppen von Mitarbeitern. Optional auch Vortragen entsprechend dem Mitarbeiterzeitmodell möglich.
 
<< nach oben
T Team s. Abteilungen, s. Benutzergruppen.
Teilzeit beliebige Stundenzahlen, getrennte Mehrstundenermittlung möglich.
Terminbuchungen Eingabe von Fehlzeiten für einen bestimmten Zeitraum
Terminbuchungen vortragen Einfache Eingabe von Fehlzeiten für einen bestimmten Zeitraum für eine beliebige Mitarbeitergruppe unter berücksichtigung von Feiertagen. Wochentage können individuell ein-/ausgeschlossen werden.
   
<< nach oben
U Urlaubsanspruch Automatisch oder manuell
Urlaubsplanung s. Terminbuchungen, s. Personaleinsatzplanung
Urlaubsverwaltung Stunden und/oder Tage.
Überstundenberechnung  
Überstundenpauschalen  
   
<< nach oben
V Vortragen s. Stundenzettel, s. Terminbuchungen vortragen
   
<< nach oben
Z Zeitarten s. Lohnarten
Zeitausgleich Verwalten von Plus- und Minusstunden 1:1 oder 1:X
Zeitbuchungen Tabelle mit Buchungszeiten und Tätigkeiten sowie optionalem freien Text.
  Zeitkonto Verwaltet Fehlzeit und Zeitguthaben eines Mitarbeiters.
  Zeitmodell s. Arbeitszeitmodelle
Zeitmodellkalender Zuweisen abweichender Sollarbeitszeiten (Zeitmodelle) für einen bestimmten Zeitraum.
Zulagen s. Lohnarten
 
<< nach oben
     

...

Pausenberechnung

Das Modul A:Z:L verfügt mittlerweile über sechs verschiedene Pausentypen.
Damit können Sie die unterschiedlichsten Anforderungen der Pausenbewertung abdecken.

Fixe Pause
Es können bis zu drei Pausen je Tag definiert werden. Buchungen werden in den Pausenzeiten nicht bewertet. Die Pausen müssen nicht zwingend gebucht werden. Gebuchte Pausen außerhalb der fixen Pausen werden zur fixen Pausendauer hinzugerechnet und erhöhen somit die Tagespausendauer. Soll eine Pause nicht abgezogen werden, weil gearbeitet wurde, so buchen Sie einfach einen Betreff mit Sonderlohnart. Z.B. "Einarbeiten" oder "Angeordnete Überstunde".

Extra: Fixe Pausen können auch ausserhalb der Sollarbeitszeit eingerichtet werden. Werden Überstunden geleistet, können Pausen trotzdem automatisch berechnet werden.

Variable Pause
Pausen müssen nicht gebucht werden. Werden Pausen gebucht und erreicht deren Länge nicht die Sollpausendauer so wird von der gebuchten Zeit der Anteil für das Erreichen der Sollpausendauer abgebucht. Zu spät Kommen und früher Gehen werden in die Pausendauer eingerechnet, also als gebuchte Pause gewertet.

Extra: Wenn die einstellbare Mindestarbeitsdauer nicht erreicht wurde, wird keine Pause abgezogen.

Variable Pause innerhalb der tatsächlichen Anwesenheit
Hierbei wird wie bei der variablen Pause abgerechnet. Jedoch wird ein zu spät Kommen oder früher Gehen nicht als Pause gewertet. Von der Arbeitszeit wird noch fehlende Pausenzeit abgezogen.

Extra: Wenn die einstellbare Mindestarbeitsdauer nicht erreicht wurde, wird keine Pause abgezogen.

Variable Pause mit Beobachtungszeitraum
Dieser Pausentyp ermöglicht eine variable Pause. Die muss im - beliebig einstellbaren - Beobachtungszeitraum gebucht werden, z.B. 11h - 14h.
Werden Pausen ausserhalb des Beobachtunszeitraumes gebucht, z.B. Raucherpausen, so werden diese zusätzlich zur Sollpause von der Arbeitszeit abgezogen. Auch wenn die Sollpause nicht gebucht wurde.

Extra: Wenn die einstellbare Mindestarbeitsdauer nicht erreicht wurde, wird keine Pause abgezogen.

Bezahlte Pause
Bei der Bewertung werden gebuchte Pausen bis zur Länge der definierten Pause, als Arbeitszeit bewertet. Darüber hinausgehende Pausen werden als solche ausgewiesen. Dieser Pausentyp macht nur Sinn, wenn Pausen gebucht werden, da kein Pausenabzug erfolgt.

Zyklische Pause für offene Gleitzeitmodelle
Nach einer einstellbaren Arbeitsdauer z.B. 4 Std., wird die Pausendauer z.B. ½ Std. abgezogen. Dieser Zyklus wird laufend wiederholt. Damit kann eine dynamische Pausendauer realisiert werden. Der Leistungs-/Pausenzyklus kann individuell eingestellt werden. Eventuell gebuchte Pausen werden in die Pausendauer eingerechnet.

Extra: Die Pausendauer ist von der Arbeitsdauer des Mitarbeiters abhängig. Vor allem in Branchen wo es keine geregelte Arbeitszeit gibt wie etwa in der Gastronomie.

Option: Unterbrechnung nicht als Pause werten
Mit dieser Option können Sie ein Zeitmodell für Arbeitskräfte definieren, welche mit Unterbrechungen arbeiten. Z.B. Früh- und Abenddienste verrichten. Pausen müssen gebucht werden.
<< nach oben

...

<< Zur Übersicht

Über uns | Kontakt | ©2011 CRT software